In der Weihnachtsbäckerei
Kochen & Backen

In der Weihnachtsbäckerei

Einen wunderschönen zweiten Advent und Nikolaus-Tag wünsche ich euch!

Wie verbringt ihr diesen schönen Tag?

Wir genießen friedliches Nichts-Tun, Kaminfeuer, frischen Orangensaft und selbstgebackenes Weihnachtsgebäck – in unserem Ofen war gestern Hochbetrieb!!!

P1040645

7 verschiedene Sorten haben wir gebacken – und wenn wir gestern noch dachten, wir können nichts Süßes mehr sehen, so war die Verlockung und der Duft doch heute schon wieder zu groß …

P1040622

Wer von euch noch nicht gebacken hat oder gerne nochmal etwas anderes ausprobieren möchte, dem verrate ich nun unsere Lieblingsrezepte und drei neue Versuche:

  • Absoluter Renner und total schnell gemacht sind unsere

P1040639

Ihr bereitet ca. 35 Stück/ ein Backblech so zu:

3 Eiweiß                                                                  zu Schnee schlagen,

100g feinen Zucker                                               und

15g Vanillezucker                                                  und

125g gemahlene Haselnüsse                               zugeben. Mit einem Teelöffel Teig auf

Backoblaten                                                           geben. Wenn gewünscht: Mit ganzen

Haselnüssen                                                          verzieren.

Bei 150°C ca. 20-25min backen – sie sollten nur zart gebräunt sein.

  • Um die drei übrig gebliebenen Eigelbe zu verarbeiten, mache ich dieses leckere Rezept:

P1040640

150g Butter                                                                     und

150g Schweineschmalz                                                 schmelzen und mit

150g Zucker

3 Eigelb                                                                            und

450g Dinkelmehl Typ 630                                             verrühren.

Kugeln formen, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und eine Mulde eindrücken, in die

rote Samt-Marmelade                                                   getupft wird.

Bei 180°C ca. 15-20min backen.

  • Was immer sein muss, sind

P1040638

Es gibt ja unendlich viele Rezepte, aber wir mögen dieses am liebsten:

250g Dinkelmehl Typ 630                                           

175g Butter

125g gemahlene Mandeln

100g Zucker

15g Vanillezucker                                                    zu einem Teig verkneten. 30min kaltstellen.

Auf bemehlter Fläche bleistiftdicke Rollen formen, 5 cm lange Stücke schneiden und in runde Kipferlform biegen…. ODER: Geld in eine Silikonkipferlform investieren – bei uns sahen die Kipferl nämlich lange Zeit wie Nacktschnecken aus 🙂

Bei 200°C ca. 10min backen

Puderzucker                                                             und

Vanillezucker                                                            mischen und die heißen Kipferl darin wälzen.

  • Seit einigen Jahren gehört die

P1040641

zum festen Backstamm zur Adventszeit. Sie zerfällt wie echte Schneeflocken auf der Zunge 😉

Ihr backt sie so nach:

100g Dinkelmehl  Typ 630

250g Speisestärke

15g Vanillezucker

100g Puderzucker

250g Butter

Alle Zutaten miteinander verkneten. Den Teig 5-10min in das Gefrierfach geben (und NICHT vergessen, dass passiert mir nämlich immer wieder 😉 ), dann zu kleinen Kugeln formen und auf ein Backblech mit Backpapier legen. Mit einer Gabel Muster eindrücken und

bei 175°C ca. 15min backen.

  • Neu ausprobiert und sicher in dieser Adventszeit nochmal zu backen, sind die

P1040636

Sie sind dank 4 Zutaten sowas von fix fertig und schmecken fantastisch! Liebsten Dank an Metti für das tolle Rezept :-*

Ihr nehmt

350g nutella (oder eure Lieblings-Nuss-Nougat-Creme)

2 Eier

300g Mehl

2 TL Backpulver

und verknetet alles, formt dann walnussgroße Kugeln, die ihr auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legt und etwas platt drückt.

Bei 180°C max. 9min backen

                                                                                    auskühlen lassen, mit etwas

Puderzucker bestäuben und dann genießen- wirklich lecker!!!

  • Diesen Ausstechteig haben wir ausprobiert, für lecker, aber nicht ausstechbar befunden und kurzerhand etwas umdisponiert:

P1040637

250g Dinkelmehl Typ 630

75g Zucker

1EL Vanillezucker

150g gemahlene Haselnüsse 

1/2 TL Backpulver

200g weiche Butter

1 Ei

Alle Zutaten zu einem Teig verkneten und eine Stunde kühl stellen.

In Rollen formen und kleine Taler abschneiden.

Schoko-Backtropfen eindrücken und

bei 175°C ca. 10min backen.

  • Zu guter Letzt wollte ich noch Haferflockenplätzchen ausprobieren, die eine Bekannte bei Chefkoch gefunden hatte. Ich habe die Zuckermenge um die Hälfte reduziert und weil ich den Teig immer noch sehr süß fand, einfach noch Cranberries dazu gegeben. Raus gekommen sind dabei

P1040632

Müslikekse. Meinen Kindern sehen sie definitiv zu gesund aus, aber ich finde, sie schmecken!

250g Butter                                                                   schmelzen und über

500g kernige Haferflocken                                          geben.

250g Dinkelmehl Typ 630                         

100g Zucker

15g Vanillezucker

1/2 Päckchen Backpulver                                         dazugeben und verrühren. Mit

2 Eiern                                                                          geschmeidig rühren.

150g Cranberries                                                       unterkneten.

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech kleine Häufchen setzen und

bei 180°C 10-15min goldgelb backen.

Was sind eure absoluten Favoriten zur Adventszeit?

Macht es euch noch schön und genießt das restliche Wochenende!

Eure Dunja

2 thoughts on “In der Weihnachtsbäckerei

Comments are closed.