Willkommen in 2017!
Deko, DIY, Hübsch anzusehen

Willkommen in 2017!

Hallo ihr Lieben!!!

Wie geht es euch heute? Genießt ihr auch die noch freien Kalenderseiten und freut euch über den Sonnenschein ab und zu und die Eiseskälte?

Ich bin jeden Morgen ganz motiviert und optimistisch, weil es früher heller wird und die Tage wieder länger werden auch wenn es noch fast unmerklich ist!

Ich liebe es, wenn die Sonne ins Haus scheint und alles strahlen lässt (naja, bis auf die Fensterscheiben …. aber das ist ein anderes Thema 😉 ).

Am tollsten finde ich es, wie anders Bilder aussehen, wenn sie Sonnenlicht abbekommen … da könnte ich stundenlang vorsitzen und mir die Veränderung ansehen – bis es wieder dunkel wird.

Sowieso ist es spannend zu sehen, wie sehr sich die Wirkung von Bildern verändert, wenn man sie anders rahmt, an anderen Stellen aufhängt oder sie auch einfach mal nur hinstellt.

Ich bekenne, dass ich an schönen Bilderrahmen nur äußerst ungern vorbei gehe und obwohl der Großteil unserer Rahmen vom blaugelben Schweden kommt, habe ich auch schon ein paar tolle Rahmen bei Habitat oder in kleinen Läden gefunden …

Schon lange reizen mich ganz einfache Bilderleisten, so wie diese hier von Ferm Living …. Aber der Preis schreckt mich wirklich absolut ab! Solche Stücke wandern ins Hause BAHRcode nur stark reduziert oder in Eigenarbeit – und letzeres geht doch wirklich ganz einfach, wie ihr nun hier sehen könnt:

Kauft euch im Baumarkt einfache Leisten für Bastelarbeiten oder auch Fussleisten. Auch halbrunde Stäbe könnt ihr nehmen, da sind eurer Phantasie keine Grenzen gesetzt.

Messt euer zu rahmendes Bild aus – die Leisten befestigt ihr nur oben und unten 😉 – und gebt ein wenig an Länge hinzu. Ich habe bei dem knapp 30cm breiten Kalenderbild von Eulenschnitt 1,5cm an jeder Seite hinzugegeben, das Verhältnis gefällt mir am besten. Dann ab zur Säge, wo ihr vier gleich lange Teile sägt und anschließend ein wenig mit Schleifpapier abschleift. Jetzt ist eure Geduld gefragt: Wer mag, kann sich nun hinstellen und jeweils 2 kleine Magneten in jeden Stab kleben, dann könnt ihr die Bilderleisten auf jeden Fall immer wieder verwenden. Ich habe in diesem Fall und weil ich soooo fürchterlich ungeduldig bin die Leisten einfach mit Heißklebe aneinander geklebt, da der Wandkalender ja eh „nur“ ein Jahr halten muss und ich aus Erfahrung, weiß, dass man die Heißklebestreifen sehr gut wieder von den Holzstäben lösen kann. Nicht zu vergessen ist ein Bändchen zum Aufhängen des Bildes, ich habe einfach eines genommen, was Kleidungsstücken und Waschhinweise und den Preis miteinander verbindet – also miniminimini-Upcycling 😉

Mir gefällt dieser Kalender einfach super und er passt perfekt in die Ecke , die sonst etwas stiefmütterlich aussah …

Mein Mann hat mir für meinen geliebten alten Kartenständer dieses tolle Plakat von juniqe „gerahmt“ – er hat es aus halbrunden Stäben gemacht und diese miteinander verschraubt – ich finde es total klasse – was meint ihr?!?

Mummelt euch warm ein, macht es euch mit unserer Lieblingsschokolade und einem leckeren Kuchen mit euren Liebsten gemütlich und genießt das Wintertreiben!

Bis bald!

Eure Dunja

Verlinkt mit dem Nosewmonday.blogspot.de und dem Herzblutprojekt

6 thoughts on “Willkommen in 2017!

  1. Liebe Dunja,
    ich muss gestehen, dass ich ein totaler Wintermuffel bin. Bei uns ist heute ein trister letzter Ferientag – keine Sonne in Sicht – die Kids sind unterwegs und ich sitze im Büro und erledige Papierkram.
    Dabei lass ich mich aber immer besonders gerne ablenken, vor allem, wenn so ein schöner Ideen/Motivations-Post von dir reinkommt. Dein Kalender passt dort super an die Wand! Ich musste bei dem minimini-Upcycling schmunzeln… ich gehöre auch zu den Bändchen-Sammlern. 😉
    Und der schöne alte Kartenständer mit dem Plakat… schööön!
    Herzliche Grüße und euch noch einen schönen Abend,
    Sabine

    1. Hallo liebe Sabine,
      seid ihr gut in dieses Jahr gekommen?
      Wir gammeln hier heute auch nur rum – ich versuche mich an selbst gestrickten Spüllappen
      und die Kinder malen oder handlettern, während mein Mann den Pizzateig vorbereitet
      – das war der Ferienendwunsch …
      Papierkram müsste ich auch dringend erledigen, das schiebe ich aber gerade noch vor mir her 😉
      Bestimmt sammelst du dann auch die kleinen Sicherheitsnadeln, die neuerdings so eine runde Form haben, oder?!?
      Ganz liebe Grüße an dich!
      Dunja

  2. Liebe Dunja,
    die Bilderrahmen sehen wirklich toll aus. Und der Kartenständer ist der Hit!
    Liebe Grüße und wie schön, dass Du beim Nosewmonday dabei bist,
    Simone

    1. Hallo Simone,
      danke, dass du ihn veranstaltest!!!
      Auch wenn meine Leidenschaft das Nähen ist – ich habe noch so viele andere Ideen 😉
      Hab einen wunderBAHRen Tag!
      Dunja

  3. Liebe Dunja,
    das sieht klasse aus. Ich hatte deine tolle Idee bereits am Montag gelesen, bin aber noch nicht dazu gekommen, dir ein Kompliment zu schreiben. Heute habe ich dann zufällig gleich zwei „Rest-Hölzer“ gefunden, die sich super für ein ähnliches Projekt eignen würden. Ein kleines Holz für Postkarten und ein größeres für Kunstwerke der Kinder, habe ich mir zumindest so gedacht 😉
    Ich werde zukünftig sicherlich häufiger mal auf deiner Seite vorbeischauen.
    Liebe Grüße
    Wiebke

Comments are closed.