Bananen-Haferflocken-Cookies
Kochen & Backen

Bananen-Haferflocken-Cookies

Willkommen!

 Pünktlich zur heutigen Weiberfastnacht liegt mein kleines Supergirl krank zuhause.

Wie groß war ihre Vorfreude, dass heute in der Schule gefeiert wird und sie sogar ihre Lieblingsschnuckersachen hätte mitbringen dürfen!

Manchmal kommt es einfach anders als man denkt, dann wird der Haushaltsputzkochplan über den Haufen geworfen und ein Plan B erstellt!

Dieser beinhaltet neben vielen Kuscheleinheiten, Triominos spielen und Hörbuch hören auch ein neues Cookie-Rezept auszuprobieren!

Ich habe es in der aktuellen „meine Familie und ich“ entdeckt und etwas abgewandelt.

Es geht superfix, ist fast gesund und super geeignet zur „braune Bananen“- Verwertung 😉


Bananen-Haferflocken-Cookies

Zutaten für ca. 20 Stück

50g getrocknete Cranberries

2 reife Bananen

3EL Honig

(im Original: 50g Zucker)

80g gehackte Walnüsse

60g geschmolzenes Kokosöl (im Original Butter)

150g zarte Haferflocken (kernige tun es auch)

etwas Kuvertüre zum Verzieren

Den Backofen auf 175°C (Umluft 160°C) vorheizen.

Die Bananen schälen und zu Mus drücken, dann mit den Cranberries, dem Honig, den Walnüssen, dem Kokosöl und den Haferflocken vermengen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech kleine Häufchen setzen und ca. 12-15min backen.

Auskühlen lassen und mit der Kuvertüre verzieren.

Zu Kaffee oder Tee oder in die Butterbrotdose geben – lecker, oder?!?


Im März wird es auf meinem Blog mal wieder ein Gewinnspiel geben:

tragt euch doch in der rechten Spalte in den Newsletter ein

und werdet informiert, sobald es startet 😉

Konfettiwerfende Grüße aus dem Wohnzimmer!

Eure Dunja

2 thoughts on “Bananen-Haferflocken-Cookies

Comments are closed.