Auszeit im Oktober
Allgemein, DIY, Kochen & Backen, Reisen

Auszeit im Oktober

Ihr Lieben, ich grüße euch heute aus den Herbstferien! Lasst ihr es euch auch gut gehen?

Wir genießen uns und vertreiben uns die Zeit mit lauter netten Dingen:

Nähen, Reisen, Backen und Basteln gehören da natürlich zu!

Nach gerade einmal 8 Wochen Schule, sind wir Anfang Oktober in die Herbstferien gestartet. Ganz nach dem Motto: Erst die Arbeit, dann das Vergnügen, haben wir in den ersten Tagen der Ferien ein wenig klar Schiff in Garten und Haus gemacht. Unser Garten ist schon so gut wie winterfest – was mich bei dem Wetter heute doch sehr zufrieden gestimmt hat!

Die Kinder genießen das in den Tag hineinleben und ich habe mir viel Zeit an der Nähmaschine gegönnt. An einem Tag war meine Große mit im Nähzimmer und hat den tollen Stoff, den sie sich bei Stoff & Style in Kamen ausgesucht hat, verarbeitet. Ich bin total begeistert, was sie sich daraus dank des Schnittmusters „my cuddle me“ mit ein klein wenig Hilfe gezaubert hat und will ich euch meine schöne Tochter nicht vorenthalten:

Ich bin begeistert – ihr auch?!?

Die Fotos sind bei unserem Ausflug in die Niederlande entstanden, dort haben wir einen sehr schönen Herbsttag verlebt.

Heute hat uns das Wetter einen Strich durch die Ausflugsplanung gemacht:

Es hat tatsächlich geschneit!!!! Ich finde es unfassBAHR und musste es uns schnellstens drinnen warm und gemütlich machen! Neben dem bullernden Kamin und einer selbstgemachten heißen Schokolade, gab es diese einfach zuzubereitenden Apfelrosen.

Die Anleitung habe ich bei Pinterest gesehen und ruckzuck auswendig gewusst:

Ihr braucht lediglich Blätterteig, etwas Fruchtaufstrich und Äpfel!

Der Blätterteig wird in Streifen geschnitten, die doppelt so hoch sind, wie die Tiefe der Mulden in einem Muffinblech. Auf den unteren Teil gebt ihr euren Fruchtaufstrich – ich hatte im Aldi eine Sommeredition mit Holunderblüte, Erdbeeren,Himbeeren und Johannisbeeren bekommen, die super dazu passte – und oben drauf legt ihr wirklich dünn geschnittene Apfelspalten. Nun den unteren Blätterteigrand hochklappen, einrollen und in die Muffinmulden geben.

Meine Rosen waren gute 20min bei 175°C im Backofen und haben danach einen Hauch Sukrin Melis on the top bekommen! Ich bin total begeistert von diesem einfachen aber superleckeren und vor allen Dingen toll aussehenden Küchlein! Beim nächsten Mal kann ich mir vorstellen, eine dünne Schicht Marzipan mit in den Blätterteig einzuarbeiten.

… und weil ich schon gaaaaanz lange mit diesen tollen DesignLetter-Bechern liebäugel, sie mir aber immer noch zu teuer sind, habe ich heute meine eigenen gebastelt. Die Kosten belaufen sich auf einen Bruchteil des Preises und das ist ein guter Kompromiss! So kann ich gucken, wo ich sie überhaupt hinstellen würde und ob tatsächlich jedes Familienmitglied seinen Becher braucht ….

Gebastelt habe ich meine Becher aus dem Zahnputzhalter-Becher aus diesem Set zu 1,49€ und den Hausnummer bzw. Buchstaben aus dem Gobus-Baumarkt. Dort kostet ein Buchstabe 1,99€. Da ich aus dem 3erSet von Ikea nur ein Teil brauche, und die anderen verschenke, verbastel oder benutze, liegen meine Kosten für meine eigenen Buchstaben-Becher bei 2,50€. Einziger Nachteil: durch den Aufkleber sind sie nicht waschbar. Aber da ich hier noch den ein oder anderen schöne Greengate-Becher habe, macht mir das nichts weiter 😉

Mir gefällt meine kleine DIY-Arbeit und vielleicht bringt das Christkind ja eine ( oder zwei ….) Original-Tassen?!

Was habt ihr denn für Designer-Träume? Konntet oder könnt ihr sie ähnlich selber machen? Ich bin gespannt auf eure Antworten und mache es mir jetzt wieder vor dem Kamin gemütlich!

Eure Dunja

13 thoughts on “Auszeit im Oktober

  1. Hallo Dunja!
    Deine Apfelrosen sehen wirklich spektakulär aus!
    Hatte sie auch auf Pinterest gepinnt, aber noch nicht ausprobiert.
    Die Jacke deiner Tochter hatte ich ja schon „in Echt“ gesehen-wirklich toll!!!
    Wir haben es uns heute auch gemütlich gemacht: Armbänder gebastelt und Zimtschnecken gebastelt. ..hmmmm.
    Wünsche Euch noch schöne Restferien .
    LG Katrin

    1. Liebe Katrin,
      das wünsche ich euch auch!
      Machst du die Zimtschnecken eigentlich mit einem Hefeteig?
      Wir essen sie in Dänemark immer als Blätterteig-Variante, das ist sooooooo lecker!!!
      Die Apfelrosen sind wirklich klasse und extremst einfach – einfacher geht es ja gar nicht!
      Ganz liebe Grüße an dich und deine Liebsten – ich freue mich auf unseren „Termin“ ;-)!
      Dunja

  2. Wo fange ich an?
    Natürlich bei Dir, F**** … unfassBAHR .. ich bin wirklich begeistert!!! Nun bin ich gespannt auf das Live-Erlebnis ;-). Freu mich, Dich bald zu sehen :-*.
    Die Apfelrosen sehen toll aus … und sind wohl auch kein Vergleich zu meinen Rosen heute mittag … Rosenkohl *lol*.
    Danke für die schönen Eindrücke – einmal mehr!
    Ich verschwinde jetzt auch wieder vor den Kamin – ach, und Zimtschnecken gibt es hier aus Hefeteig – original schwedisch natürlich 😉 … aber ich mag auch die mit Blätterteig!!
    Genießt Euch weiterhin!

    1. Apfelrosen versus Rosenkohl … ich lach mich schlapp!!! Aber ich bin ja ein bekennender (Gemüse-) Kohl-Fan und wäre da wahrscheinlich hin und her gerissen! Momentan denken wir viel an die Zimtschnecken im letzten Herbst 😉 und freuen uns auf die im kommenden Frühjahr <3
      Liebste Grüße an euch - bis bald! :-*

    1. Hallo Metti – die Rechenaufgaben passen sich automatisch dem gewünschten IQ des Benutzers an… Neben der einfachen Arithmetik sind auch noch Integral und Statistik Berechnungen möglich … nur Mut 😉

  3. Ich schreib einfach einzeln. Dann kann ich etwas üben :-p

    Fee…. super genial! Kannst stolz auf Dich sein. Ich würd auch gern sowas können…

Comments are closed.